Tag 6 als Veganer: Milchmädchenrechnung – Vegane Milch-Drinks im Test

Milch war im Vorfeld als die größte Herausforderung des Vegan-Projekts ausgemacht worden. Zeit also, die veganen Alternativen genauer unter die Lupe zu nehmen.


Hafermilch

Hafermilch: Gut geeignet für Müsli
Hafermilch: Gut geeignet für Müsli

Aussehen:
Gräulich
Geruch:
Bitter, riecht nach Getreide
Geschmack:
Schmeckt wie flüssige Haferflocken und leicht süßlich.
Konsistenz:
Leicht cremig.
Fazit:
Schmeckt trotz des bitteren Geruchs gut und leicht süßlich. Aufgrund des Haferflockengeschmacks eignet sich die Hafermilch besonders fürs Müsli.


Soja-Vanille-Drink

Soja-Vanille-Drink: Starker Sojageschmack, in Kombination mit Kakao gut einsetzbar
Soja-Vanille-Drink: Starker Sojageschmack, in Kombination mit Kakao gut einsetzbar

Aussehen:
Bräunlich.
Geruch:
Riecht überwiegend nach Soja, die Vanille kommt leicht durch.
Geschmack:
Der Sojageschmack ist – wie bei eigentlich allen Sojaprodukten, die bisher getestet wurden – sehr dominant. Die Vanille bringt etwas Süße mit rein.
Konsistenz:
Cremig und dickflüssiger als die Hafermilch.
Fazit:
Aufgrund des starken Sojageschmacks für mich pur eher weniger geeignet. Mit Kakao vermischt, das den Sojageschmack gut überdeckt, allerdings sehr lecker und gut als Basis für Pudding, Müsli oder Kuchen einsetzbar.


Reismilch

Unaufdringlich, süß, lecker: Reismilch überzeugt
Unaufdringlich, süß, lecker: Reismilch überzeugt

Aussehen:
Weiß.
Geruch:
Sehr geruchsarm.
Geschmack:
Unaufdringlich und süßlich – sehr angenehm.
Konsistenz:
Dünnflüssig, vergleichbar mit der Konsistenz von Magermilch.
Fazit:
Schmeckt mir dicht gefolgt von Hafermilch am besten. Perfekt zum Backen, für Pudding und im Kaffee.


Dinkelmilch

vegane milch
Der Dinkel-Drink schmeckt wie flüssiges Brot

Aussehen:
Cremefarben.
Geruch:
Bitter, erinnert an Hefe oder Brotteig, herb.
Geschmack:
Wie flüssiges Brot. Im Gegensatz zu den anderen Drinks nicht süßlich. Hat einen bitteren Nachgeschmack.
Konsistenz:
Cremig, ähnlich wie Hafermilch.
Fazit:
Pur für mich nicht genießbar. Eventuell einsetzbar für Mehlschwitze, in Suppen oder Soßen.


Kann Milch durch vegane Alternativen ersetzt werden?

Auch wenn ich diese Frage vor einer Woche noch mit einem entschiedenen „Nein“ beantwortet hätte, kann ich bis jetzt sagen: Ja. Mein morgendliches Müsli aus Kakao-Soja-Vanille-Drink-Brei schmeckt besser als alle Schokoflakes in Milch, die ich bisher gegessen habe. Hier zeigt sich nach einer Woche veganer Ernährung, dass sich durch die Umstellung viele leckere Rezepte und Zufalls-Entdeckungen auftun, die ich vorher nie in Betracht gezogen hätte.

In Pudding ist der Unterschied zu „normaler“ Milch nur minimal rauszuschmecken. Und backen klappt damit ebenfalls hervorragend – Artikel hierzu folgt.

Alles in allem fehlt mir Milch viel weniger als gedacht und mit den veganen Milchdrinks lässt sich – abgesehen von dem Dinkel-Drink – die Milch gut ersetzen. Und wer weiß, was sich in den nächsten Wochen noch für Rezepte und Ideen mit veganer Milch auftun.