Die Super-Vegan-Diät Tag 7: Geschafft

Eine Woche Super-Vegan-Diät liegt hinter uns. Überlebt haben wir. Gerade so. Ein Rückblick und ein Fazit. 

Geschafft!

giphy25

Nach einem zähen letzten Tag mit Knäckebrot-Frühstück, Tofu-Brokkoli-Pfanne und Tomatensalat sind 7 wirklich sehr anstrengende Tage vorbei. Und: 7 Tage Super-Vegan-Diät haben sich verdammt, verdammt lang angefühlt.

Was wir nun von Diäten und veganer Ernährung halten

Versprochen hat das Buch „Die Super-Vegan-Diät“ 4 Kilo in einer Woche. Das hat bei einem von uns geklappt. Dem Mann. Ob es nach der Crash-Diät halten wird?

Er hat sich jedenfalls noch abends am letzten Tag der Super-Vegan-Diät eine Pizza mit Salami und Schinken bestellt und um Punkt Mitternacht verspeist. Ein nachhaltiger Effekt ist bei ihm aufgrund der Super-Vegan-Diät mutmaßlich nicht zu erwarten.

giphy24

Mir kam zu Gute, dass ich aufgrund des Vegan-Projekts bereits mit den Grundprinzipien vertraut war und mir das generell auch keine Probleme bereitet. Aber die Rezepte haben großteils nicht überzeugt, die Portionen waren viel zu klein, die Angaben – beispielsweise was Snacks oder Säfte während der Super-Vegan-Diät angeht – zu unklar umrissen.

Zusammengefasst:

Wir sind …

  • … insgesamt 5,8 Kilo schlanker. Der Mann hat es punktgenau auf die 4 Kilo nach 6 Tagen Super-Vegan-Diät gebracht. Bei mir hat es sich auf 1,8 Kilo eingependelt.
  • … nach wie vor zusammen. Vor allem dem Mann – dem es vor 2 Jahren schwer fiel vegetarisch zu essen – hätte ich das Durchhaltevermögen nicht zugetraut.
  • … während der Diät von einer gleichen Portionteilung ausgegangen. Dafür, dass der Mann mindestens den doppelten Tagesbedarf hat wie ich, war das unterm Strich eine ungerechte Verteilung. Auf der anderen Seite hätte ich ihm nichts von meinen Mahlzeiten abgegeben können, ohne ob der kleinen Portionen wirklich vollends auf Nahrung verzichten zu müssen.

giphy28

Ich finde, dass …

  • … die Diät mit sehr kleinen Portionen auch ohne die Vegan-Komponente ausgekommen wäre. Die Mahlzeiten waren so klein, dass man auch bei „normaler“ Kost davon abgenommen hätte. Aber wahrscheinlich verkauft „vegan“ sich einfach besser und macht den Anstrich von „gesund“.
  • … das Buch nicht für Vegan-Einsteiger geeignet ist. Die Rezepte sind überwiegend kein kulinarisches Highlight und die Motivation schwindet sehr schnell.
  • … das Buch „Die Super-Vegan-Diät“ hauptsächlich von der veganen Ernährungsweise überzeugen will. In Punkto Diät fehlen zu viele wesentlichen Angaben zu den Kalorien der Mahlzeiten und den Nährstoffen.
  • … man niemals so gut aussehen kann, dass es so einen krassen Verzicht an ausreichend Essen rechtfertigt.

giphy26

Ich werde …

  • … nie wieder eine Diät machen.
  • … das Super-Vegan-Diät-Buch in einen Karton packen und nie wieder anrühren.
  • … mir definitiv nie wieder Austernpilzen oder Avocado machen.
  • … bewusster – aber mich definitiv satt essen
  • … versuchen weniger Zucker zu mir zu nehmen.
  • … jetzt noch weiter ein bisschen weiter vegan essen. Der Perspektivenwechsel in Kombination mit neue Rezepte auszuprobieren macht trotz allem wieder mal Spaß. Verbunden mit der stillen Hoffnung, dass sich so vielleicht doch noch ein paar Gramm runter bequemen.
  • … meine Artikel für alle Ewigkeit mit Gifs illustrieren (esmachtsospaß)
  • … definitiv wieder Kaffee trinken!!

giphy27