Texte

„Ein Weg zur Integration. Mit „Freifunk“ zu freiem Internet in Flüchtlingsunterkünften“

Als Jned Ossi (36) mit seiner Familie und weiteren syrischen Flüchtlingen in das evangelische Gemeindehaus in Schlaitdorf zog, kümmerte sich Pfarrer Ernst Herrmann nicht nur darum, dass die Flüchtlinge gut unterkamen. Er organisierte auch freies WLAN. mehr


„Nutznießerin des langen Kampfs der Frauen“

Der steinige Weg von Heide Kast bis zur ersten Pfarrerin Württembergs. mehr


Digitale Erinnerung – QR-Codes auf Friedhöfen

QR-Codes – jeder hat sie schon einmal gesehen. Die schwarz-weißen Quadrate sind in Zeitschriften, auf Lebensmittelpackungen und Flyern. Hinter ihnen verbergen sich Produktinformationen und Websites. Mittlerweile findet man sie sogar auf Friedhöfen. mehr


Was bedeutet „würdevoll Sterben“? 

Was bedeutet „würdevoll Sterben“? Ist das überhaupt immer möglich? Damit beschäftigt sich Susanne Kränzle (48), Leiterin des Hospiz Esslingen, das schwer kranke Menschen in den Wochen vor ihrem Tod begleitet. mehr


Primark – untragbar?!

Am Donnerstag, 9. Oktober, öffnete das neue Shoppingcenter Milaneo in Stuttgart seine Türen. Für Kritik sorgt unter anderem die Filiale des Modediscounters Primark. Der erste Tag wurde von zahlreichen Protesten gegen die Produktionsbedingungen in der Textilindustrie begleitet. mehr


„Es tut mir weh, dass so viel im Müll landet“

Die Mission von David Jans: Lebensmittel retten. Über eine halbe Million Kilogramm Essen haben der 31-Jährige und die Foodsaver der Initiative Lebensmittelretter schon vor dem Müll bewahrt. So viel, dass ganze Familien mit Essen versorgt werden können. Und David? Der konnte schon eine beachtliche Menge an Lebensmitteln retten – und war seit über einem Jahr nicht mehr einkaufen. mehr


Lebensmittel retten

Wir haben die Lebensmittelretter Mario und David einen Abend lang begleitet und uns angesehen, wie Lebensmittel retten funktioniert: Vom Gewicht mal abgesehen, ist es gar nicht schwer. Man braucht nur etwas Talent beim Stapeln. mehr


Einblicke ins Judentum

Synagogenführung im Rahmen der „Woche der Brüderlichkeit“. mehr


Synagogenführerin aus Leidenschaft

Trotz ihres hohen Alters macht die 1921 in Königsberg geborene Jüdin Führungen durch die Stuttgarter Synagoge nach wie vor mit Leidenschaft – und aus Verantwortung der jungen Generation gegenüber. mehr


Wenn im September schon Weihnachten ist

Pünktlich zum Ferienende wird im Handel Feststimmung verbreitet – Kunden und Kirchen sehen das kritisch. mehr


Velogista: Global denken, lokal lenken

Auf den Straßen Berlins ist seit Anfang des Jahres ein Fahrrad der besonderen Art zu sehen: Das Elektro-Lastenrad von Velogista. Bis zu 250 Kilogramm kann es laden und will damit eine Alternative zu Lastwagen und Co. in der Stadt sein. Wir haben mit Velogista darüber gesprochen, warum das 25 km/h schnelle Gefährt mit anderen Fahrzeugen konkurrieren kann und wie fit man als Fahrer sein muss. mehr